HamRadio 2day
Text Audio

HamRadio 2day

Ausgabe 25 / 2002 vom 07.04.2002




Liebe XYLs, YLs, SWLs und OMs !


AUS EA8

werden Sie die Folgen 26 und 27 von HamRadio 2day hören. Achten Sie sonntags auf die Frequenzen

14 170 kHz um 10h30 MESZ
21 170 kHz um 10h40 MESZ
28 740 kHz um 10h50 MESZ

Hörberichte bitte an DL1EEC@db0zka im Packetnetz oder an DL1EEC@aol.com im Internet.


KOAXKABEL


als abgestimmte Speiseleitung ein Paradoxon? Diese Grundsatzfrage war DAS Thema der Woche.

Dass die Länge eines Koaxkabels beliebig sein kann, gilt ausschließlich für die ideale Bedingung, wenn die Widerstände von Antennenfußpunkt, TRX-Antennenbuchse und Koaxkabel absolut gleich sind. Sind die Widerstände aber ungleich, müssen Sie die Transformationseigenschaften von koaxialen Kabeln schon berücksichtigen, um unnötige Stoss-Stellen zu vermeiden - übrigens genauso wie bei symmetrischen Speiseleitungen a la "Wireman".

Für eine 5-Band-Antenne OHNE die sog. WARC-Bänder ist eine Koax-Kabellänge von 27,5 m als unkritisch anzusehen - bei einem Verkürzungsfaktor von 0,67.


DIE AUSLESEQUOTE

von HamRadio 2day nimmt stetig zu. Lagen wir zu Anfang des Rundspruches im Herbst letzten Jahres noch bei 15 v.H. der Quoten des Deutschlandrundspruchs, so erreichten wir für die letzten fünf Rundsprüche bereits Werte von 30 v.H. Ich interpretiere das so, dass wir beim Inhalt noch aktueller und verständlicher werden müssen. Herzlichen Dank an die Abonnenten.


DIE BEMFV

wird zum Dauerbrenner. Hier kommen HIGHLITES, die durch die Kommentierung des deutschen IARU-Vertreters mehr Fragen aufwerfen als sie beantworten; Details entnehmen Sie bitte den Websites

www.agz-ev.de

und

www.darc.de

Während die AGZ-Kommentierung die Behörde "auf den Topf" setzt, erscheint das DARC-Papier eher so, als trüge ES die Verantwortung für den Inhalt der BEMFV und werbe auch für eine AKZEPTANZ bei den Mitgliedern des IARU-Vertreters.

Ich habe Verständnis für die 50.000 EURO, die die HSM-Studie den DARC kostete. Aber der Reg TP die uneingeschränkte EXEKUTIVE zuzugestehen und nur die 8500 CW-Hardliner zu schützen, statt den Rest der 42.000 Mitglieder, das ist doch bemerkenswert.

Obwohl die Handschrift der Justitiare überdeutlich bei juristischen "PEANUTS" zu sehen ist, vermisse ich die "spitze Zunge" z.B. bei der Unübersichtlichkeit der Normung und der Notwendigkeit des käuflichen Erwerbs der Original-Normblätter für jeden Funkamateur.

Der Schutz von SYSOP-DL - Stichwort "Nürnberger Urteil" - steht offensichtlich auch höher als der Schutz des Zutrittsrechtes bei dem einzelnen Mitglied. Ob ein Funkamateur an der Durchsuchung seiner Wohnung mitarbeitet, muss dieser selbst entscheiden; DAS kann nicht die Entscheidung eines privaten Vereins sein.

Die unzureichende Formulierung der gesetzlichen Ermächtigungsgrundlage für die BEMFV wurde von der AGZ bereits vor der Verabschiedung des FTEG moniert und erfährt hier neuerlich keine Würdigung durch den IARU-Vertreter.


INSGESAMT

wünsche ich mir eine starke und kompetente IARU-Vertretung, die den Anspruch der Alleinvertretung und der Selbstregulierung der Funkamateure auch wirklich umsetzt. Nur sieht mir die Kommentierung eher nach einem Komplott aus, als nach einer Interessenvertretung.


DAZU EIN LESERBRIEF:

"Vielen Dank für deine (DC5JQ Anm. d. Red) scharfsinnige Kommentierung zum BEMFV-Entwurf, die auf meiner Seite besondere Erwähnung fand. Deine Arbeit sollte sich der DARC und insbesondere seine Justitiarin mal zum Vorbild nehmen. Liest man den jüngsten DARC-Rundspruch, könnte man meinen, der DARC setze sich mehr für die Belange des BMWi als die der Funkamateure ein. Den vielen Ungereimten des BEMFV-Entwurfs merkt man an, dass der EMVU-Gedanke nur ein Vorwand ist, um den Amateurfunk in DL auszumerzen:

BEMFV + NB30 = QRT.

vy 73 de ...."

Name und Anschrift sind der Redaktion bekannt.


ZUM SCHLUSS

noch aktuelle Funkwetterdaten von DK0WCY:

6. April 2002
05h00 UTC
KIEL:
Forecast sunact = active
Forecast magfield=quiet
Relative sunspots=176
Flux=216
A=10
Aurora=NO (normal)

Ihnen allen eine erfolgreiche Woche.

Vy 73,

Hermann
DL1EEC