HamRadio 2day
Text Audio

HamRadio 2day

Ausgabe 28 / 2002 vom 28.04.2002




Liebe XYLs, YLs, SWLs und OMs !


DEUTSCHLANDs IARU-VERTRETER

zettelt in San Marino zur IARU REGION 1-Konferenz im November 2002 eine Meuterei an. Die deutsche IARU-Vertretung befürwortet die Beibehaltung der CW-Prüfung neuerlich als probates Mittel, um "10-Stunden-Lizenzen" auf Kurzwelle zu verhindern.

Die bereits verabschiedete demokratische Entscheidung des IARU-Verwaltungsrats vom Oktober letzten Jahres in Guatemala soll nach Willen des DARC neuerlich auf den Prüfstand - und alle Mitgliedsclubs in der Region 1 sollen ihre Verwaltungen auffordern, bereits gefasste CW-KONTRA-Entscheidungen wieder zu kippen. Der Auslandsreferent DJ6TJ fordert in seinem Konferenz-Paper, dass die Region 1 mit einer Stimme sprechen solle; er meint damit allerdings wohl nur die des DARC e.V. in Deutschland. Das zeigt deutlich, wie wenig der deutsche IARU-Vertreter internationale demokratische Entscheidungsprozesse mitträgt, wenn sie IHM nicht ins Konzept passen.

Quelle: Internet-Angebot des DARC e.V.


DAS SCHRECKGESPENST

"Amateurfunk-Antennen bei Eigentumswohnungen" könnte der Vergangenheit angehören. Keine Einstimmigkeit ist bei Wohneigentumsanlagen notwendig, wenn ein Funkamateur eine Antennenanlage am Gemeinschaftsgut errichten will. Das Oberlandesgericht Köln entschied am 12. Januar 2001 unter dem Aktenzeichen 16 Wx 156/00, zu lesen in der Zeitschrift "Wohneigentum in der Verwalterpraxis", Gruppe 2, Heft 1/2002, dass zum Abschluss eines Mietvertrags mit einem Mobilfunkbetreiber zwecks Aufbau von Antennen und einer Basisstation nur die einfache Mehrheit der Eigentümer notwendig ist, und keine Einstimmigkeit.

Das würde für Funkamateure bedeuten, wenn sie Miteigentümer von Gemeinschaftswohneigentum sind, also z.B. eine Eigentumswohnung besitzen, dass sie schlicht einen mit dem Verwalter ausgehandelten Mietvertrag mehrheitlich genehmigen lassen brauchen. Nach diesem Urteil wäre die Errichtung einer Antennenanlage für Funkamateure nicht mehr von einem einzigen "Quertreiber" abhängig.


10. MAI 2002: TREFFPUNKT WERL

Wie ich dem PR-Netz entnehme, plant Kurt, DL8DMA, ex DG8DM, wieder eine Polit-Podiumsdiskussion in Werl. Ich zitiere:

"Die Funkamateure des Ortsverbandes Werl, O49, haben für
den 10. Mai die Bundestagskandidaten von CDU, SPD, FDP
und Bündnis 90/Die Grünen des Wahlkreises Soest zu einer
Informationsveranstaltung eingeladen.

Termin: Freitag, 10. Mai, 19.30 Uhr
Ort: Aula der Overbergschule, Wickeder Str., 59457 Werl
Einweisung: 144,675 MHz

Schwerpunktthemen werden sicherlich Probleme der elektromag-
netischen Verträglichkeit für die Umwelt, Herzschrittmacher
grenzwerte (jetzt ersetzt durch den Begriff "aktive Körper-
hilfen") beides in Verbindung mit dem Entwurf der BEMFV, die
elektromagnetischen Verträglichkeit von Geräten, die Durchfüh-
rung gesetzlicher Bestimmungen und PLC sein. Das ist eine beson-
dere Gelegenheit, Politikern zu sagen, wo die - nach jüngsten
Zahlen - 84 256 Funkamateuren in Deutschland der Schuh drückt."

Ich denke, dass diese Veranstaltung durch Präsenz zu unterstützen ist.


DIE KONJUNKTUR

lahmt kräftig: 10 v.H. weniger KFZ-Zulassungen im März im Vergleich zum Vorjahres-März. Bei den Handies liegen die Stückzahl-Rückgänge bei fast 19 v.H. Nicht ohne Grund bietet ein Netzbetreiber 100 Euro "Kopfgeld" an, wenn der Vertragspartner sein altes Handy nach zwei Jahren BEHÄLT! Das geht auch am Amateurfunk-Handel nicht spurlos vorbei.


BUCHTIPP

für Funkamateure. Den Funkamateuren, die anlässlich der jüngsten Umfrage sich eher zu einer Funk-LIGA zugehörig zählen, als zum Amateurfunkdienst, empfehle ich den Roman

Das Foucaultsche Pendel

von Umberto Eco. Dort wird präzise beschrieben, dass die Templer sich bereits vor Jahrhunderten mit Steganografie umgaben, und es gibt einige einfache Anleitungen, auf die man durchaus PGP zurückführen kann. Es kommt auch eine Runenzeichnung auf Seite 192 vor, die eher an eine HF-Schaltung erinnert. Insgesamt flüssig zu lesen, wenn man die ersten 200 Seiten überwunden hat.


ZUM SCHLUSS

noch aktuelle Funkwetterdaten von DK0WCY:

27. APRIL 2002
07h00 UTC
KIEL:
Forecast sunactactiv = eruptive
Forecast magfield = active conds expected
Relative sunspots = 160
Flux = 163
A = 3
Aurora = NO (normal)

Ihnen allen eine erfolgreiche Woche.

Vy 73,

Hermann
DL1EEC