HamRadio 2day
Text Audio

HamRadio 2day

Ausgabe 43 / 2002 vom 18.08.2002


FUNKAMATEURE OHNE FREQUENZHUNGER:

Die RegTP hat im Internet eine sogenannte "Liste der Einreicher von Anregungen und Bedenken" zur Nutzung der Frequenzbereiche 156,8375 bis 174 MHz und 440 bis 470 MHz veröffentlicht. Dies ist der erste Schritt zur öffentlichen Kommentierung des Frequenznutzungsplans.

Neben Behörden und Mobilfunkanbietern - mit insgesamt 56 Interessenten - ist keine einzige Amateurfunkvereinigung darin zu finden; auch die AGZ e.V. nicht! Die Frist war am 31.07.2002 abgelaufen. Allerdings wären die Erfolgsaussichten auch nahe Null gewesen. Lediglich eine Einsendung befasst sich mit dem "Jedermannfunk". In dieser Einsendung wird von einer Privatperson die Erweiterung des PMR-Bereichs bei 446 MHz angeregt. Die Liste der Einsender kann unter

www.regtp.de/reg_tele/02570/01/index.html

eingesehen werden. Die Stellungnahmen der einzelnen Einsender sind dort als PDF-Files abrufbar.


HOCHWASSER IN DL:

Die sintflutartigen Regenfälle und die Hochwasser führenden Flüsse haben in Sachsen, Teilen des übrigen Deutschlands und in Europa zahlreichen Menschen ihr Hab und Gut gekostet. Hilfsorganisationen, Medien und Politik rufen zu Spenden auf.

Pegelstand Dresden am 17. August 04.00 Uhr: 9,38 m, langsam steigend.

Wenn Sie helfen wollen: Wir nennen stellvertretend für viele Organisationen die Spendenkonten des Diakonischen Werkes und des Deutschen Roten Kreuzes:

Diakonisches Werk:

Bank für Sozialwirtschaft
Bankleitzahl: 370 205 00
Konto: 41 41 41
Stichwort: Nachbarn in Not Diakonisches Werk

Deutsches Rotes Kreuz:

Postbank Stuttgart
Bankleitzahl: 600 100 70
Konto: 502 707
Stichwort: Hochwasser


DER GLÄSERNE ANTENNENMAST:

Unter dem Deckmantel der "Versachlichung" gibt die Reg TP im Internet eine Standortdatenbank heraus, die ALLE Antennenstandorte in der Bundesrepublik Deutschland enthalten soll, allerdings - zur Zeit - ohne die Amateurfunkstellen.

Die neue Standortdatenbank enthält alle Standorte von in Betrieb befindlichen Funkanlagen, für die die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (Reg TP) im Rahmen des Standortverfahrens eine Standortbescheinigung erteilte. Dies sind insgesamt 51.000 Standorte, davon 41.000 Mobilfunkstandorte.

Aus der Datenbank kann man folgende Informationen entnehmen:

die Standortadresse,
die Standortbescheinigungsnummer,
das Erteilungsdatum,
die Art des Funksystems,
die Montagehöhe,
die Hauptstrahlrichtung,
der bzw. die Sicherheitsabstände und
die zuständige Außenstelle der Reg TP.

Zugriff haben allerdings momentan nur andere Behörden, wie etwa die Kommunen, um ihre Bauplanungsverfahren zu unterstützen und um Bürgern über die lokale Elektrosmog-Belastung Auskunft geben zu können. Mehr Einzelheiten erhalten Sie bei

http://www.regtp.de/


POWERLINE IN JAPAN:

Am 6. August 2002 beschloss eine ministerielle Arbeitsgruppe der Japanischen Verwaltung, die Informationsübertragung entlang ungeschirmter Leitungen nicht als "Stand der Technik" zu deklarieren. Was in DL als Neuerfindung des Rades bejubelt wird, erkennt man im Land der aufgehenden Sonne als Fossil einer HF-Schleuder. BRAVO JAPAN.


GESCHAFTLHUBER:

Wussten Sie eigentlich, dass man die ITU-RADIO-REGULATIONS nur KÄUFLICH für relativ viel Geld erwerben kann? Es gibt keine Chance, sie vollständig im Original im Internet herunterzuladen, auch nicht als geschütztes PDF-File. Also da lobe ich mir doch die sonst so allseits geschimpfte Reg TP.


DAS MOERSER URTEIL

zieht Kreise und die Zeugen geraten immer mehr unter Druck und ins Zwielicht. Lässt man mit einer Suchmaschine wie Copernic oder Webferret nach diesen Rufzeichen suchen, werden die Zusammenhänge sehr schnell deutlich.

Der Packet-Radio-BENUTZER des Rufzeichens DK7JZ schreibt dazu diese Woche:

[...]
Interessant was hier von DL1BMF zum Thema "FA aus Moers" in dieser Rubrik zu lesen ist.

- Ich zähle auch zu den OM, die das Relais DB0WW ab und an nutzen.
- Die Betriebstechnik einzelner OM ist nicht gerade vorbildlich.
- Anonyme vorsätzliche Störungen haben in letzter Zeit zugenommen.
- Beschimpfungen übelster Art sind keine Seltenheit.
- Der Schwarzsender "Ronny" treibt hier auch sein Unwesen.

Den OM möchte ich sehen, der nach solchen massiven Störungen nicht mal ausrastet. Auch ich habe mich diesbezüglich schon einmal gehen lassen, aber nie jemanden beleidigt. Zu dem geschilderten Vorfall "FA aus Moers" kann ich nichts beitragen. da ich zu diesem Zeitpunkt nicht auf der Frequenz QRV war. Eines kann ich allerdings bestätigen, ein DC4.. OM Guenny aus Moers wird seit vielen Monaten ganz gezielt gestört, wenn er auf o.e. Relais erscheint. Tonbtraegerausschnitte, die eindeutig die Stimme von OM Guenny erkennen ließen, waren in letzter Zeit mehrfach auf DB0WW zu hören. Genaue Zeitangaben zu diesen Vorfällen kann ich allerdings nicht machen. Diese eingespielten Tonträgeraufzeichnungen waren keinem Rufzeicheninhaber zuzuordnen.

Vielleicht gibt es FA, die diese Einspielungen aufgezeichnet haben. Der AFu darf keine Spielwiese für Chaoten werden.

73 es cul
DK7JZ
[...]

Auch Zeugen dürfen den Amateurfunkdienst nicht zum Chaos-Club machen, indem sie das provozieren, was sie gedenken anzuklagen!


27-MHZ ALS AMATEURFUNK-BAND ?

In der Diskussionsplattform von

www.QRZ.com

erhebt sich momentan die Frage, ob die Funkamateure sich um die Verwertung des 11m-Bandes kümmern sollten. Lesen Sie dazu dort die Beiträge PRO UND CONTRA von AB2MH und K9KJM nach. Das, was die AGZ in ihrem gescholtenen LPD-Statement 1996 schrieb, feiert dort wieder fröhliche Urständ.


WIE KOMME ICH VIA INTERNET AN PACKET RADIO ?

Das fragte ein User unlängst. Aktiv, also mit Schreib- und Leserechten geht das bei

www.db0zka.de

Sie brauchen sich nur beim Sysop anzumelden und bekommen von dort Ihr Passwort. DB0ZKA ist wegen dieses Services wertvoll, weil Sie dann von jedem Fleck der Erde und auch jederzeit ihre PR-Mails nachlesen können, auch wenn es drahtlos mal nicht klappt.


DIE SCHWEIZER FUNKAMATEURE

haben auch ihre Selbsterklärung und lernen derzeit die folgenden Begriffe:

Aktivitätsfaktor, Modulationsfaktor, Summe der Dämpfungen, Vertikale Winkeldämpfung, EIRP, ERP, Gebäudedämpfung, Gebäudedämpfungsfaktor, Bodenreflexionsfaktor und last but not least:

Korrigierte mittlere Feldstärke.

Wie sagt man in der Schweiz: "Der Appenzeller frisst de Kas samt em Teller".


BRÜSSEL:

Europa kommt tatsächlich. Die Europäische Kommission richtete Anfang August eine Gruppe für Frequenzpolitik und eine Gruppe Europäischer Regulierungsstellen ein. Die Gruppe für Frequenzpolitik berät und unterstützt die Kommission in Fragen der Frequenzpolitik und der Koordinierung der politischen Ansätze sowie gegebenenfalls in Bezug auf harmonisierte Bedingungen hinsichtlich der Verfügbarkeit und der effizienten Nutzung des Frequenzspektrums, die für die Verwirklichung und das Funktionieren des Binnenmarktes notwendig sind. Der Begriff Frequenzspektrum bezieht sich auf die Funkfrequenzen, die beispielsweise für die Übertragung der Mobil- und der festen Drahtloskommunikation benötigt werden. Diese Angelegenheit wird immer wichtiger.

Die Gruppe für Frequenzpolitik und die Gruppe Europäischer Regulierungsstellen dienen der Umsetzung der Entscheidung des Europäischen Parlaments und des Rates über einen Rechtsrahmen für die Frequenzpolitik und der Richtlinien für die elektronische Kommunikation, die allesamt am 24. April 2002 in Kraft getreten sind. Mit der Einrichtung beider Gruppen zeigt die Kommission ihre Entschlossenheit, den neuen Rechtsrahmen zügig durchzusetzen.
Einschlägige Unterlagen finden Sie unter:

http://europa.eu.int/information_society/topics/telecoms/index_en.htm



DIE FUNKWETTER-DATEN AUS KIEL

vom 17. August 2002 04h00 MESZ

Forecast sunact = active
Forecast magfield = active conds expected
Relative sunspots = 281
Flux = 210
A = 9
Next expected K = 2
Forecast Aurora = NO (normal)

Vy 73,

Hermann
DL1EEC


Dieser Rundspruch ist zur persönlichen Nutzung von Funkamateuren und zur Nutzung durch Amateurfunk-Medien bestimmt. Vervielfältigungen und Zitate mit Quellenangabe sind in diesem Rahmen grundsätzlich gestattet und erwünscht. Rückfragen und Anregungen adressieren Sie bitte an dl0agz@aol.com im Internet oder an dl1eec@db0zka in Packet Radio.