HamRadio 2day
Text Audio

HamRadio 2day

Ausgabe 113 / 2003 vom 28.12.2003

Redaktion: Hermann Schulze, DL1EEC

J A H R E S R Ü C K B L I C K    2 0 0 3


JANUAR

FAZ FÖRDERT DEN AMATEURFUNKDIENST
Am 7. Januar veröffentlicht die Frankfurter Allgemeine Zeitung unter der Rubrik "Technik und Motor" einen mehr als halbseitigen Artikel des Autors Nils Schiffhauer, DK8OK, über digitalen Amateurfunk auf Kurzwelle mit kleinen Sendeleistungen. Spritzig, locker und animierend geschrieben, ist DAS die Art von professioneller Öffentlichkeitsarbeit, die wir als Funkamateure in Deutschland dringend brauchen und die das Ziel, Lust auf Amateurfunk zu machen, nicht nur anpeilt, sondern auch erreicht.

KONTROLLIERBARER BEREICH FALSCH VERSTANDEN
Funkamateure haben offenbar ein seltsames Rechtsverständnis: In den digitalen Medien des Amateurfunks wird doch ernsthaft vorgeschlagen, nachbarliche Grundstücke sowie Räume, die man selber nicht gemietet hat ? wie z.B. Dachböden ?, mit Videokameras und Bewegungsmeldern permanent zu überwachen.

FEBRUAR

DEN PREIS DES FORTSCHRITTS
zahlen sieben Astronauten am 1. Februar stellvertretend für die Weltbevölkerung. Die Raumfähre Columbia der NASA stürzt ab und verglüht; alle Besatzungsmitglieder finden den Tod. Darunter auch die Funkamateure

David M. Brown, KC5ZTC,
Kalpana Chawla, KD5ESI und
Laurel Clark, KC5ZSU.

DER PATE
Die Verlagsleitung der Amateurfunk-Zeitschrift FUNK feuert am 26. Februar mit sofortiger Wirkung aufgrund "äußerer Einflüsse" ? wie es im Kündigungsschreiben heißt ? einen Redakteur, der klar ersichtlich durch Funkamateure bei seinem Arbeitgeber gemobbed wurde.

MÄRZ

50 PROZENT DER DL-HAMS MACHEN QRP
Die Zeitschrift FUNKAMATEUR führt im gesamten Monat März im Internet eine Online-Befragung durch ? Thema: "So verfahre ich mit der Selbstanzeige nach BEMFV". Teilgenommen haben fast 400 OMs und YLs.

APRIL

OE1M MACHT QRT
Am 26. April sendet zum letzten Mal OE1M, die Amateurfunk-Sonderstation von Radio Österreich International, anlässlich des internationalen Marconi-Tages.

MAI

KÖNIGLICHE EHRUNG FÜR PA0LOU
Lou van de Nadort, PA0LOU, ehemaliger Chairman der International Amateur Radio Union Region 1, wird von Königin Beatrix der Niederlande für seine herausragenden Verdienste im Amateurfunkdienst ausgezeichnet. Ihm wird der "Orden von Oranje Nassau" verliehen.

PROF. CHRISTIAN DOPPLER
würde dieses Jahr seinen 200. Geburtstag feiern. Besuchen Sie die Gedenkstätte in Salzburg.

JUNI

DIE HAMRADIO 2003
präsentiert sich in Friedrichshafen am Bodensee vom 27. bis zum 29. Juni nicht nur im neuen Gewand, sondern auch mit 180 Ausstellern aus 30 Ländern. Die Ausstellungsfläche beträgt 23.000 Quadratmeter.

DB0UR BALD MIT NEUER DIGITAL-TECHNIK
Die Digitalisierung schreitet voran: DL1YBL, der Betreiber des 70cm-Relais Hohe Mark, DB0UR, präsentiert im Internet einige Features eines neuartigen digitalen Sprachrelais. Folgt man DL1YBL, dann werden wohl in Zukunft Probleme mit anonymen Störern nicht mehr auftreten. Das Zugangsverfahren zu dieser Art von digitalen und sicheren Relaisfunkstellen verwendet ein so genanntes "DES Rolling Key-System". Damit ist klar, dass der Betreiber des Relais es allein in der Hand hat, wem er den Betrieb über seine Anlage erlauben will ? und wem nicht. Das wirft in ziemlich verschärfter Form die Frage auf, ob die von der Regulierungsbehörde und ihren Vorgängern seit Jahrzehnten praktizierte Koordination automatischer und fernbedienter Amateurfunkstellen und die restriktive Vergabe entsprechender Rufzeichen wirklich rechtskonform ist. Ist APCO25 mit seinen individuellen Zugangscodes der endgültige Killer der Koordination von Relaisfunkstellen?

EKLAT
Wie in Packet-Radio zu lesen ist, hat der Vorstand des DARC e.V. seinen Geschäftsführer fristlos entlassen.

JULI

WRC-03 IN VOLLEM GANGE
Die den Amateurfunk betreffenden Themen ? so auch der Wegfall der Morsetelegrafie-Prüfung ? werden im Komitee 4 behandelt, das von OM Eberhard George, DL7IH, in seiner Eigenschaft als für ITU-Angelegenheiten zuständiger Referatsleiter beim Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit geleitet wird.

CW-PRÜFUNG IST ENDGÜLTIG VOM TISCH
Es ist geschafft ? ein historischer Tag für den Amateurfunk und vor allem für seine Zukunft ist der 5. Juli 2003. Unerwartet tritt bereits an diesem Tag die neue Fassung des VO-Funk-Artikels 25.5 in Kraft, die von der Vollversammlung der WRC-03 an ihrem letzten Tag in Genf verbindlich beschlossen wurde.

DAS 40-METERBAND WIRD GROESSER
Ein weiterer lange gehegter Traum der Funkamateure wird nun definitiv Wirklichkeit ? am 29. März 2009. An diesem Tag wird sich das enge 40-Meterband verdoppeln ? jedenfalls in Europa, Afrika, Asien und Australien.

HAM RADIO 2003 IST GESCHAFFT
Mit diesmal 17.000 Personen trauen sich nur 1.000 Besucher weniger als im letzten Jahr in die neuen Friedrichshafener Messehallen. Das Flair des neuen Messegeländes wirkt auf die Aussteller jedoch nicht ansteckend. Lediglich die immer schon professionellen Stände von ICOM, Yaesu und Kenwood können hier dem Anspruch der neuen Messe gerecht werden.

TERMIN
Am 21. Juli trifft sich Bernd Häfner mit dem DARC e.V. vor dem Arbeitsgericht Kassel.

WRC-03 WERTET NOTFUNK DER FUNKAMATEURE AUF
Der neue Artikel 25 der VO-Funk umfasst mehr Änderungen als nur den Wegfall der Telegrafieprüfung. So wird den Funkamateuren unter anderem auch eine deutlich bessere Position beim Not- und Katastrophenfunk gegeben, als dies bisher der Fall war.

AUGUST

KURZWELLE JETZT AUCH FÜR KLASSE 2 MÖGLICH
Das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit setzt die Ergebnisse der Weltfunkkonferenz 2003 im Bereich des Amateurfunkdienstes am 15. August um. In der Bundesrepublik Deutschland werden Morsetelegrafiekenntnisse als Zugangsvoraussetzung für die Nutzung von Kurzwellen-Frequenzbändern nicht mehr gefordert. Die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post wird bis zur Anpassung der deutschen Amateurfunkbestimmungen dulden, dass etwa 33.000 deutsche Funkamateure der Klasse 2 die Kurzwelle nutzen.

EIGENE FUNKAUSSTELLUNG NEBEN DER IFA
Berliner Funkamateure veranstalten während der Internationalen Funkausstellung ? sie findet vom 29. August bis 3. September statt ? eine "eigene Funkausstellung" im Fernsehturm am Alexanderplatz. Sie wollen damit der Öffentlichkeit die vielfältigen Möglichkeiten des Hobbyfunks nahe bringen.

SEPTEMBER

WERL 2003: HAMRADIO 2DAY WAR FÜR SIE DABEI
Vor etwas mehr als 60 Funkamateuren präsentiert der DARC-Distrikt Westfalen-Süd in vierter Folge seinen nun schon traditionellen Polittreff in Werl. Europavertreter von vier Parteien hören sich die Position der Funkamateure im Angesicht der drohenden PLC-Katastrophe an und begreifen dann wohl, dass die in Brüssel geplante massive Anhebung der Grenzwerte bei PLC das Aus für die Kurzwellennutzer unter den Funkamateuren bedeutet.

GEBURTSTAGSFEIER
Die AGZ feiert die 100. Ausgabe von HamRadio 2day. Wir lassen Zeitzeugen sprechen, die die Jahre 1993 bis 1995 aktiv im Amateurfunk mitgestaltet und den Geist des 1997er Amateurfunkgesetzes nachhaltig geprägt haben.

OKTOBER

DECKELT EUROPA DEN AMATEURFUNK ?
Die Europäische Kommission wird am 16. Oktober in Sachen Powerline Communication aktiv und führt einen Workshop durch. Als wesentlich und unverzichtbar betrachtet die Brüsseler Kommission Breitbandzugänge zum Internet mittels PLC. Allein 21 von 48 externen Stellungnahmen kommen von einzelnen Funkamateuren und von unseren Interessenvertretungen. Es ist selbstredend, dass sich alle Funkamateure und Clubs vehement gegen Powerline Communication ausgesprochen haben.

ENTWURF DES NEUEN TKG VERABSCHIEDET
Das Bundeskabinett verabschiedet den Entwurf eines neuen Telekommunikationsgesetzes. Das neue Gesetz ist erforderlich geworden, weil das derzeit geltende nicht den rechtlichen Anforderungen der Europäischen Union entspricht. Mit dem neuen TKG sollen insgesamt fünf europäische Richtlinien verspätet in deutsches Recht umgesetzt werden. Der umstrittene "Abhörparagraf" wird beibehalten.

CEPT BESCHLIESST EINHEITSLIZENZ
Am 16. Oktober beschließt die CEPT die neue Version der Empfehlung T/R 61-01. Es gibt ab sofort nur noch eine einzige harmonisierte Lizenz, die "CEPT Radio Amateur Licence", in der die bisherigen Klassen 1 und 2 gemeinsam aufgehen. Morsetelegrafie-Kenntnisse sind genauso weggefallen wie die Beschränkung auf mobilen und portablen Betrieb.

NOVEMBER

NEUORDNUNG DER ZEUGNISKLASSEN
Die Novellierung der Amateurfunkverordnung bringt auch eine Neuorientierung der Genehmigungsklassen im deutschen Amateurfunk mit sich. Die heutigen Klassen 1 und 2 sollen zu einer gemeinsamen telegrafiefreien Klasse zusammen gelegt werden. Die AGZ e.V. hat ihre Vorstellungen dem zuständigen Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit mitgeteilt. Abstrusen und ausgrenzenden Vorschlägen ? wie etwa der fortgesetzten Kennzeichnung einer bestandenen CW-Prüfung durch besondere Rufzeichenblöcke und einem Verbot von Club-, Relais- und Ausbildungsrufzeichen für die Einsteigerklasse ? haben wir dabei eine klare Absage erteilt.

AMSAT P5-A BODENSTATION HÖRT MARS-EXPRESS
Am 16. November wird in Bochum zum ersten Mal das Signal des rund 102 Millionen Kilometer entfernten "Mars-Express" für viele Stunden auf 8,4 GHz mit einer ausgezeichneten Signalstärke empfangen.

DEZEMBER

EU-KOMMISSION WILL POWERLINE FÖRDERN
Zum Jahresbeginn 2004 startet die Europäische Kommission ein Projekt zur Förderung der Powerline-Technologie. Dieses Projekt mit dem Namen "Open PLC European Research Alliance" ? oder kurz OPERA ? betreibt die Kommission im Rahmen der Initiative eEurope. Wichtig ist der EU vor allem, dass durch Powerline auch strukturschwache und ländliche Gebiete mit breitbandigem Internetzugang versorgt werden; das schnelle Internet per Steckdose wurde in diesem Zusammenhang schon oft als Entwicklungschance propagiert.

LETZTE TELEGRAFIE-PRÜFUNG IN DEN NIEDERLANDEN
Am 16. Dezember findet in Utrecht die definitiv letzte Prüfung in Morsetelegrafie in den Niederlanden statt.

UND SCHLIESSLICH ? AUSTRALIEN FEIERT
den Wegfall der Telegrafieprüfung. Am 1. Januar 2004 um Mitternacht Ortszeit öffnet sich in VK auch denjenigen Funkamateuren die Kurzwelle, die keine CW-Prüfung abgelegt haben.

Das, liebe Zuhörer, war unser Jahresrückblick 2003.

EIN GUTES NEUES JAHR

wünschen Ihnen
die Mitglieder der AGZ,
die Redaktion von HamRadio 2day und
die Autoren dieses Rundspruchs.

Vy 73
Hermann, DL1EEC

Dieser Rundspruch ist zur persönlichen Nutzung und zur Nutzung durch Amateurfunk-Medien bestimmt. Vervielfältigungen und Zitate mit Quellenangabe sind in diesem Rahmen grundsätzlich gestattet und erwünscht. Rückfragen und Anregungen adressieren Sie bitte an dl0agz@aol.com im Internet oder an dl1eec@db0zka in Packet Radio.